Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Erste Jubiläumsveranstaltung

Das BG/BRG Judenburg wird heuer 75 Jahre alt, und das ist ein Grund zum Feiern. Als Auftakt zahlreicher Festivitäten und Jubiläumsveranstaltungen fand deshalb am Donnerstag, dem 3. Dezember 2015, ein Präsentationsabend statt, bei dem verschiedene Projekte und Angebote unserer Schule eindrucksvoll von Schülerinnen und Schülern vorgestellt wurden.

Erfreulicherweise waren zahlreiche Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer unserer Einladung gefolgt; des Weiteren hatten wir auch die Freude, einige Ehrengäste begrüßen zu dürfen, und zwar die in Vertretung von Bürgermeister Hannes Dolleschall anwesende Gemeinderätin Evelyn Schupp und die frühere Judenburger Bürgermeisterin Grete Gruber. Ferner beehrten uns Direktor Bernd Messner von der Landeshypothekenbank Steiermark AG, welcher den Abend großzügigerweise finanziell unterstützt hatte, sowie Mag. Dieter Gall von der Gall-Pharma GmbH mit ihrer Anwesenheit.

Auf dem Programm dieser Jubiläumsveranstaltung standen zwei große Themen: einerseits das von der Universität Salzburg initiierte Projekt „BIOKoSMoS“, andererseits die unverbindliche Übung BEE (Biological and Environmental Experiences in English) und deren Inhalte.

Bei „BIOKoSMoS“ handelt es sich um ein Sparkling-Science-Projekt, also ein Forschungsprogramm, das vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gefördert wird und dessen Ziel es ist, intensive Nachwuchsförderung zu betreiben. Ein Projektinhalt ist die Entwicklung eines Impfstoffes gegen Ragweed, eine aus Nordamerika eingeschleppte Pflanze, welche bei einer steigenden Zahl von Menschen heftige allergische Reaktionen auslöst. Die Herstellung dieses Impfserums soll mithilfe neuartiger Proteinextraktionsverfahren geschehen. Die dabei gewonnenen Proteine fluoreszieren, weshalb sie auch für künstlerische Zwecke eingesetzt werden können, und so beschäftigt sich ein weiterer Teil des Projekts mit dem kreativen Einsatz wissenschaftlicher Hilfsmittel. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Herangehensweise der Jugendlichen gelegt, da man sich erhofft, durch junges, schräges Denken zu neuen Erkenntnissen bzw. Ideen zu gelangen.

  

Während das soeben erwähnte Projekt erst seit letztem Jahr läuft, wird der zweite Hauptpunkt des Abends, nämlich der Freigegenstand BEE, schon seit vielen Jahren an unserer Schule angeboten. In diesem Fach werden extensive biologische Inhalte mit der englischen Sprache verknüpft. Somit erlangen Schülerinnen und Schüler, die diesen Gegenstand besuchen, nicht nur vertiefende Biologie-Kenntnisse, sondern haben auch die Gelegenheit, sich einen großen Fachwortschatz im biologischen Sektor anzueignen. Dies schafft eine exzellente Basis für viele naturwissenschaftliche Studienrichtungen, da immer mehr Vorlesungen heutzutage auf Englisch gehalten werden und für diese ein Grundwortschatz an Fachtermini vorausgesetzt wird.

 

 

Weiters haben alle, die dieses Fach besuchen, die Möglichkeit, am Ende des Jahres an der CEI-Konferenz, einer internationalen Klimakonferenz, teilzunehmen. Bei dieser Konferenz, welche beispielsweise bereits in Ländern wie Schottland, Taiwan und Portugal stattgefunden hat, präsentieren Delegationen aus über den gesamten Globus verstreuten Ländern ihre Projekte, welche alle dem Klimaschutz dienen. Im Zuge des BEE-Unterrichts werden diese Projekte vorbereitet, wodurch die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auch ihre Organisations- sowie Präsentationskompetenzen verbessern.

Abschließend soll noch erwähnt werden, dass unsere Schule die Ehre hat, Gastgeber der 2018 stattfindenden 32. CEI-Konferenz zu sein, was beweist, welch hohes Ansehen unsere Schule, nicht zuletzt aufgrund ihrer umfangreichen Ausstattung und dem sich daraus ergebenden Ausbildungsangebot, auch auf internationaler Ebene genießt.

Zu guter Letzt möchten wir hiermit eine herzliche Einladung an alle aussprechen, unseren künftigen Jubiläumsveranstaltungen, welche mit Sicherheit sehenswert sein werden, beizuwohnen.

Georg Pickl, 7B

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.