Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Ciao Roma! Salve Roma!

Wir, die Italienisch- und Lateingruppe der 7BR Klasse, begannen unser Abenteuer in die ewige Stadt am Sonntag, den 02.04.2017, um 21:45 am Bahnhof in Knittelfeld. Erwartungsvoll und voller Vorfreude stiegen wir in den Zug, wo wir unsere Quartiere für die Nacht bezogen.

Nach einer lustigen aber kurzen Nacht kamen wir endlich in Rom an. Unser straffes Programm ging sofort los und, um unser Gepäck nicht mitschleppen zu müssen, durften wir es in der Sprachschule abliefern. Los ging es mit der Erkundung des Kolosseums und des Forum Romanum. Nach diesem aufregenden und anstrengenden Tag, ging es für die Lateiner in das Hotel und für die Italiener zu ihren Gastfamilien.

An drei Tagen der Woche besuchten die Italiener die Sprachschule, während die Lateiner die vatikanischen Gärten und Museen, das antike Ostia, die Santa Maria Maggiore und das Capitol besichtigten.

Gemeinsam bestaunten wir am Dienstag die Pracht des Petersdoms und nach 600 Stufen konnten wir endlich den wunderschönen Ausblick von der Kuppel genießen. Am Abend fuhren einige noch ins Stadio Olimpico, um sich dort das Halbfinale des italienischen Fußballcups anzusehen.  

Am Mittwoch hatten wir die Ehre den Papst sehen zu können, der sogar nur einige Meter von uns entfernt seine Runden zog. Nach diesem eindrucksvollen Erlebnis erkundeten wir noch die Engelsburg und fuhren anschließend mit der Bahn nach Ostia ans Meer. Dort hielt uns die Kälte nicht davon ab, uns in die Fluten zu stürzen.

Am Donnerstag trafen wir uns mit den Italienern, die zuvor eine dreistündige Spracheinheit in der Schule besucht hatten, während wir am Vormittag das antike Ostia besichtigt hatten. Anschließend gingen wir zusammen zum Trevi Brunnen und kamen auf dem Weg zur Einkaufsstraße noch am Pantheon, der Piazza Navona, der Piazza del Popolo und der Spanischen Treppe vorbei. Dort hatten wir Zeit, Geschenke für unsere Familien und Freunde zu besorgen.

Am letzten Tag unserer unvergesslichen Reise, erhielten die Italiener ein Zertifikat für den Besuch der Sprachschule. Am Nachmittag genossen wir den Ausblick vom Dach des Monumento Vittorio Emmanuele. Wir ließen unseren letzten Tag entspannt beim Circus Maximus ausklingen. Danach mussten wir schon wieder die Heimreise antreten, auf der es einige Komplikationen bezüglich der Unterbringung im Zug gab.

Schlussendlich kamen wir jedoch gut zu Hause an und wurden am Bahnhof schon sehnsüchtig von unseren Lieben erwartet.

Wir danken unseren Professoren Frau Mag. Moser, Frau Mag. Voit und Herrn Mag. Kurzemann für diese wunderschöne Reise.

ERA INDIMENTICABILE! PULCHERRIMUM ERAT!

Eva Kocsil und Chiara Fritsch, 7BR    

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.