Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Große für Kleine

Aktion „Große für Kleine“

„Am Mittwoch war es sehr schön, denn wir hatten das Thema „Große für Kleine“.“ Carina Hackl, 1c

Diese Worte beschreiben wohl am treffendsten die Eindrücke unserer jüngsten Schülerinnen und Schüler von diesem besonderen Tag. Denn auch heuer fand die Aktion „Große für Kleine“ wieder an unserer Schule statt. Am Mittwoch, den 13. September wurden unsere Erstklässlerinnen und Erstklässler von Mädchen und Burschen der 6. und 7. Klassen abgeholt, um gemeinsam zwei Stunden zu verbringen. Ziel dieser Aktion ist es einerseits unsere „Neulinge“ beim Kennlernen des Schulgebäudes zu unterstützen, denn „das Gebäude ist richtig groß“ (Christina Wu, 1f). Andererseits sollen Hemmschwellen abgebaut werden, wobei gleichzeitig der Kontakt zwischen den unterschiedlichen Altersstufen gefördert wird. Und dies wurde mit Sicherheit erreicht. So wird berichtet: „Die beiden Mädchen haben uns das Schulgebäude gezeigt, was sehr nützlich für mich war, da ich mich im Gymnasium noch nicht so gut auskenne.“ (Lisa Pöschl, 1c) und „Ich fand die Idee „Große für Kleine“ sehr gut und hilfreich. Nun können wir uns im Schulhaus besser orientieren.“ (Denise Antlitzhofer, 1c).

Gemeinsam besuchte man verschiedene Räume, von den Werksälen im UG und der Bibliothek im EG, weiter zum Science-Trakt bis zu den Informatiksälen im 2. OG. Manche erhaschten sogar einen Blick ins Konferenzzimmer oder durften kurzzeitig dem Unterricht anderer Jahrgänge beiwohnen. Desweiteren wurde den Kindern an den PCs unsere Schulwebsite gezeigt und erklärt, wie der Stundenplan online abzurufen ist.

In den Pausen versorgten die Oberstufenschülerinnen und -schüler ihre Schützlinge mit Süßem vom Buffet oder hatten sogar selbstgebackene Kuchen mitgebracht. Spaß hatten alle bei lustigen Spielen und Fußball am Sportplatz.

Auf die Frage, was den Kindern besonders gut gefallen hat, wird geantwortet:

„… dass wir in eine Oberstufenklasse schauen durften.“ Antonia Achitei, 1f

„… dass ich sie immer etwas fragen durfte.“ Katrin Horn, 1a

„… dass uns die Großen Süßigkeiten geschenkt haben.“ Moritz Abdalla, 1f

„…. dass wir im Freien gespielt haben.“ Benedikt Ritzinger, 1a

„… dass die Großen so nett waren und viel erzählt haben.“ Viktoria Prenn, 1f

„… dass die ganze Schule so schön und angenehm ist und die Menschen so freundlich sind.“ Diana Ciuntuc, 1a

In Erinnerung bleiben werden die unterschiedlichen Unterrichtsräume, die Kunstwerke in den Gängen, der Schulteich, in dem sogar Frösche wohnen, die „vielen Turndinge“ (Dijonis Osmani, 1c).

Im Namen der Schülerinnen und Schüler bedanken wir Klassenvorstände der ersten Klassen uns bei unseren „freundlichen“, „lustigen“, „coolen“ und „lieben“ OS-Schülerinnen und -Schülern, ohne deren Einsatz die ganze Aktion nicht möglich gewesen wäre.

So bleibt abschließend mit den Worten einiger Hauptpersonen dieses Tages nur noch zu sagen:

„Es war richtig cool.“ Johanna Katschnig, 1c

„Es hat sehr viel Spaß gemacht.“ Luca Oberweger, 1c

„Die beiden haben mir viel geholfen und versucht, alle unsere Wünsche wahr zu machen. Und für all das bin ich ihnen dankbar.“ Celina Köck, 1c

„Es war ein sehr spannender Tag.“ Tobias Spiegl, 1c

„Ich würde da gerne wieder mitmachen.“ Rahim Pervaiz, 1c

„Ich fand einfach alles toll!“ Lara Reiter, 1f

und „Also, beschweren kann ich mich nicht.“ Sarah Walch, 1f

Prof. Mag. Haderspeck

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.