Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Sprachreise Barcelona 2017

Unsere Reise begann am 18. September um 11 Uhr am Bahnhof in Judenburg. Nach einer Stunde Zugfahrt mussten wir in Bruck an der Mur aufgrund des Schienenersatzverkehrs am Semmering in den Bus umsteigen, der uns bis nach Wiener Neustadt brachte. Nachdem wir mit noch zwei weiteren Zügen fuhren, nahm unsere Odyssee am Wiener Flughafen ein Ende. Einen zweistündigen Flug und eine anschließende Busfahrt später kamen wir in unserem Apartment in Barcelona an. Von der langen Reise erschöpft, gingen wir bald schlafen.

An unserem ersten Tag in Spanien besuchten wir eine Sprachschule, wo wir unsere Spanischkenntnisse auffrischten. Am Nachmittag besichtigten wir die berühmte Kirche Sagrada Familia. Am Abend hatten wir Freizeit, um auf eigene Faust ein paar Einkäufe zu erledigen. Zum Abschluss gingen wir mit Frau Prof. Voit und Frau Prof. Stadler in eine Tapas-Bar, wo wir die typisch spanischen Tapas kosteten.

Am Mittwoch besichtigten wir nach dem Besuch in der Schule die berühmte Einkaufsmeile „Las Ramblas“, wo wir auch eine der berühmten Markthallen des „Mercat de la Boquería“ besuchten. Dani, el profesor de la escuela, machte mit uns eine Stadtführung und zeigte uns viele Details von Barcelona. Da das Wetter an diesem Tag besonders schön und warm war, verbrachten wir den Nachmittag am Strand „La Playa de Barceloneta“. Unser Abendessen kochten wir selbstständig in unseren Apartments.

Am nächsten Tag stand ein Besuch des „Museo de Picasso“ an, wo wir die berühmten Kunstwerke bestaunten. Nach einem köstlichen Mittagessen am „Plaça Reial“ bestiegen wir den „Park Güell“, von dem wir eine wundervolle Aussicht über ganz Barcelona hatten und sahen uns den beeindruckenden Hafen an.

Unseren letzten Tag begannen wir mit einem Kaffee im neunten Stock des „El corte inglés“, von dem wir die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt im Blick hatten. Gegen Mittag hatten wir als Highlight eine Flamenco Tanzstunde am Plan, in der wir viele typische Tanzschritte lernten. Nachdem wir unseren letzten Einkaufsbummel vor der Abreise erledigt hatten, gingen wir zum Abschluss gemeinsam Essen und ließen die Reise mit traditionellen Gerichten und Getränken ausklingen.

Schon in aller Früh begann die Odyssee 2.0 nach Judenburg, wo wir am späten Nachmittag ankamen.

Muchas gracias por esta bonita semana, especialmente a nuestras profesoras!

Elena Fussi & Kosovare Shurdhaj (8A)

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.