Lesung von Usch Luhn

Am Donnerstag, 11. November 2010, fanden in der 2. bis 4. Stunde jeweils eine Stunde lang Lesungen der Autorin Usch Luhn für alle SchülerInnen der 2. Klassen statt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die 1959 in der Steiermark geborene Autorin zahlreicher Kinder- und Jugendbücher studierte an der Freien Universität Berlin Kommunikationswissenschaften und lebt seit vielen Jahren abwechselnd in Berlin und in Ostfriesland.
 
Für ihr neuestes Buch „Blind“ nahm sie das Schicksal eines blinden Mädchens zum Vorbild, das über ihre Behinderung selbst sagt: „Es gibt Schlimmeres“. In zahlreichen Gesprächen mit diesem Mädchen konnte sich Usch Luhn in das Leben eines blinden Menschen einfühlen, der besonders gegen Vorurteile und Bevormundungen auf Grund seiner Blindheit ankämpft.
In „Blind“ zeigt die Autorin, wie das Leben der 14-jährigen, blinden Merle verläuft, mit welchen Problemen diese zu kämpfen hat, aber auch wie viel besser die anderen Sinne gerade durch die Blindheit ausgebildet sind, sodass Merle ohne Einschränkungen das Leben meistern könnte, wenn man sie ließe!
 
In einem Mix aus Lesung und Erzählung sowie einem Frage-Antwort-Spiel gelang es Usch Luhn die SchülerInnen von Anfang an zu fesseln und sie in die Thematik einzuführen sowie das Interesse am Thema und am Buch zu wecken.
 
Unser herzlicher Dank gilt der Buchhandlung Morawa, die durch ihre Unterstützung diese Lesung möglich gemacht hat.

 

Prof. Mag. Ulrike Sölkner

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.