Treffpunkt Bibliothek. Medien als Tore zur Welt

 
Austria trifft Äthiopien: Ausgehend vom Schwerpunkt österreichischer Literatur spannen wir den Bogen weit bis ins ferne Afrika nach Äthiopien. Für uns ist es selbstverständlich, über Christine Nöstlingers Franz oder Pudding Pauli zu lachen, mit Jutta Treibers Dazwischenkind mitzufühlen, um Engelbert Gressls Held mit Hirn oder Ursula Poznanskis Nick in „Erebos“ zu bangen.
Wann immer wir wollen, können wir mit Thomas Glavinic „Unterwegs im Namen des Herrn“ sein, mit Maja Haderlaps „Engel des Vergessens“ Zeitgeschichte erleben oder mit Wolf Haas, Eva Rossmann u.v.a. Verbrecher/innen jagen.
 
Lesen allein reicht uns oft nicht: Zahlreiche junge Talente zeigen, dass sie selber Geschichten erzählen, Gedichte verfassen können und Wichtiges zu sagen haben. Einige davon, die bereits in der Jugendliteraturwerkstatt Graz aktiv waren bzw. sind, finden wir an unserer Schule: Katharina + Theresa Petritsch, Elsa Ehrenreich, Iris Zechner,… und natürlich zahlreiche andere, die z.B. selber Gruselbücher verfasst und gestaltet haben. (Ausgestellt in der Bibliothek!)
 
Anlässlich unseres Benefizkonzerts für Äthiopien greifen die Schüler/innen wieder zu den Stiften bzw. Laptops, um ihre Gedanken zum Teilen, zu Bildung und Schule sowie zu Chancengleichheit festzuhalten.
Lesen und Schreiben – selbstverständlich für uns, nicht aber für die Mehrheit der Kinder in Äthiopien. Um den Traum eines besseren Lebens für viele wahr werden zu lassen, bemüht sich Missionsschwester Gertrude Höggerl, Absolventin unserer Schule, Mädchen und Burschen in Hawassa den Schulbesuch zu ermöglichen und ihnen so eine Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Zwei Schulen werden von den Comboni-Missionsschwestern geleitet: die Secondary School mit 850 Schülerinnen und Schülern sowie ein berufsbildendes Kolleg für Frauen.
 
Wir können mit den Kindern und Jugendlichen in Hawassa nicht tauschen – aber wir können teilen. Teil auch du!

So viel kosten lebenswichtige Dinge in Äthiopien (im Jahr bzw. einmalig):
Zugang zu sauberem Wasser für einen Menschen: 10,-€
Impfung für ein Kind gegen sechs tödliche Krankheiten: 3,50€
Unterrichtsmaterial für eine/n Schüler/in: 15,-€
Ein Schulbank mit Tisch: 50,-€
Eine Schultafel: 40,-€
Stipendium für Schüler/in: 120-150€
Mit kleinen Beiträgen beginnt jede Hilfe! Spendenbox in der Bibliothek!
DU machst den Unterschied!
DU kannst die Welt verändern!
Beginne JETZT!
 
Mag. Andrea Zechner
 

 
 
 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.