Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Feierliche Übergabe der UNESCO - Urkunde

Mit einem offiziellen Festakt wurde das BG/BRG Judenburg in die Gemeinschaft der UNESCO-Schulen aufgenommen. Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Schulwesen waren der Einladung gefolgt, unter anderem LAbg. DI Heinz Gach, LSI Hofrat Dr. Robert Hinteregger und die Vizepräsidentin des Landesschulrates Steiermark Elisabeth Meixner.

 

Umrahmt wurde der Festakt durch musikalische und darstellende Darbietungen der SchülerInnen aus dem schulautonomen Fach „Music&Arts“ und des Musiksunterrichts. Die Fahne und die Urkunde wurde von Frau Mag. Friederike Koppensteiner, der österreichischen UNESCO-Koordinatorin übergeben. In ihrer Festansprache hob sie hervor, dass das BG Judenburg nun zum größten internationalen Bildungsnetzwerk mit mehr als 8000 Einrichtungen in 176 Ländern gehört. Die Menschen, die weltweit an all diesen Institutionen arbeiten, verbindet das Anliegen, sich für die Leitideen der UNESCO einzusetzen: die Schwerpunkte sind Friedenserziehung, Menschenrechtsbildung, die Beschäftigung mit dem kulturellen und immateriellen Kulturerbe. Das BG Judenburg wurde in einem besonders schnellen Verfahren in das Netzwerk aufgenommen, da es als erste österreichische Schule am Pilotprojekt der UNESCO, dem „Baltic Sea Project“ teilgenommen und wertvolle, viel beachtete Inhalte eingebracht hat. Somit gilt das Gymnasium Judenburg im Netzwerk der UNESCO – Schulen als Kompetenzzentrum für ökologische Zusammenhänge.

 
 
 
  
 
In ihrer Ansprache hob Koppensteiner die Leistungen in der Bildungsarbeit in diesem Bereich hervor: „Hier gewinnen die Kinder und Jugendlichen Einblicke in das komplexe Verhältnis von Natur und Mensch. Durch kreative Zugänge wird ganzheitliches Lernen, mit Hirn, Herz und Hand ermöglicht und Ihre Schülerinnen und Schüler entwickeln mit Unterstützung der besonders engagierten Lehrkräfte hier im „Zirbenland“ tatsächlich „Zukunftsgeist“. Ihr Schulprofil ist beispielhaft in unserem Netzwerk, und ich bedanke mich bei Ihnen, lieber Herr Direktor Mischlinger, und bei allen engagierten Schulpartnern für das außerordentliche Engagement im Sinne der UNESCO.“
 
 
 
Das naturwissenschaftliche Engagement und der innovative Charakter der schulautonomen Fächer, die Bereitschaft zur pädagogischen Weiterbildung und der Einsatz neuer Lehrmethoden wurden in den weiteren Grußbotschaften gewürdigt. Die Aufnahme in das UNESCO-Netzwerk ist für das ganze Lehrerteam einerseits eine Anerkennung der Leistungen der pädagogischen Arbeit der letzten Jahre, andererseits ein Auftrag für die Zukunft.
 
 
Die Arbeit im ökosozialen wie im kreativen Bereich, die Teilnahme an internationalen Schülerkonferenzen, wie heuer im Juli in Schweden, werden auch in Zukunft ein wichtiger Bestandteil im Unterrichtsgeschehen am BG Judenburg sein.

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.