Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Schenkung von über 300 Büchern des Böhlau-Verlags

 
Mit dem Buchprojekt Made im Murtal ist seitens der Jugend ein kräftiges regionales Zeichen gesetzt worden.
Mit diesem faszinierenden Buchprojekt ist erfolgreich aufgezeigt worden, welches wirtschaftliche und innovative
Potenzial in dieser Region steckt, aus der eine beachtliche Zahl an namhaften Persönlichkeiten hervorgegangen
ist. Hunderte Schüler/innen haben sich in die Geschichte und Gegenwart dieser Region eingearbeitet und über
unzählige Personen, die in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst, Kultur und Sport weit über unsere
Grenzen hinaus bekannte Leistungen erbracht haben, einladend illustrierte und interessante Berichte verfasst.
Davon stammen 30 Beiträge vom BG/BRG Judenburg, 10 davon wieder von Eva Gerold der 8.a-Klasse.
Besonders erfreulich, ja geradezu einzigartig ist, dass der Böhlau-Verlag den Schüler/innen der höheren Schulen
als besonderes Dankeschön nun mehr als 300 Bücher als Schenkung zur Verfügung gestellt hat. Gerade diese
Bücher aus dem Bereich der Naturwissenschaften, Geschichte, Kunst, Kultur und Wirtschaft werden in Hinblick
auf die neue Reifeprüfung für die vorwissenschaftlichen Arbeiten besondere Dienste leisten. Alle Schüler/innen
werden in Zukunft in das Prinzip des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt, hierfür werden die Bücher und
digitalen Medien der Schenkung wichtige Ressource sein.
 
 
 
    
  
 
 
 
Dr. Peter Rauch, GF Böhlau Verlag Wien, VDir. Herbert Aigelsperger – Vorsitzender der Privatstiftung der Sparkasse der Stadt Knittelfeld, Dr. Fritz Panzer – GF der Augarten Porzellan Manufaktur Wien und Dr. Johanna
Rachinger – Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, würdigten in ihren Grußwoten die
erbrachten Leistungen und betonten die Bedeutung des Lesens zur Informationsbeschaffung und Meinungsbildung.
Frau Dr. Rachinger, hob auch die Bedeutung der Bibliotheken zur Aufbewahrung und Archivierung von Wissen
hervor. So werden in der Nationalbibliothek nicht nur gedruckte Bücher, sondern auch digitale Medien archiviert,
um diese für die nachfolgenden Generationen aufzubewahren.
 
Die Schulgemeinschaft dankt für die großzügige Spende. Es bleibt zu hoffen, dass viele Schülerinnen und Schüler das Angebot annehmen werden.
 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.