Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Ernennung unseres Direktors zum Hofrat

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer hat Dir. Mag. Johann Mischlinger in Würdigung seiner Verdienste um das BG/BRG Judenburg den Berufstitel „Hofrat“ verliehen, wozu die Schulgemeinschaft am 26. April 2012 recht herzlich gratulierte!

Seit seiner Bestellung zum Direktor des BG/BRG Judenburg am 1. Dezember 2003 war Dir. Mag. Johann Mischlinger immer auf die Erhaltung und Steigerung des hohen Bildungsniveaus der Schule bedacht und führte viele Neuerungen ein. Darunter fallen Innovationen wie etwa
•    Informatik- und Laborschwerpunkte
•    BG/BRG Judenburg erste zertifizierte eLSA-Schule der Region
•    Einführung von Notebookklassen
•    Einführung des bilingualen Unterrichts
•    Soziales Lernen – Teilnahme an der Aktion „Weiße Feder“
•    Einführung der Nachmittagsbetreuung ab dem kommenden Schuljahr etc.

Neben diesen markanten Schulentwicklungsakzenten am BG/BRG Judenburg hat sich Dir. Mag. Mischlinger mit großem Einsatz und geradezu unerschütterlicher Zuversicht dem Lebensraum Schule gewidmet, sprich nach der Sanierung der beiden seit 1974 in Betrieb befindlichen Turnsäle ebenso die Generalsanierung unseres Schulkomplexes mitsamt Zu- und Umbaumaßnahmen initiiert und trotz aller bürokratischen Widrigkeiten erfolgreich abschließen können – und das in Zeiten einer allgemein spürbaren Ressourcenknappheit!

Parallel zur kontinuierlichen pädagogischen Schulentwicklung und zu den umfangreichen Baumaßnahmen konnte Dir. Mag. Mischlinger desgleichen zahlreiche Verbesserungen hinsichtlich der schulischen Infrastruktur in Angriff nehmen. Aufgrund seiner erfolgreichen Budgetführung waren im Sinne einer innovativen Schule Anschaffungen auf dem IT-Sektor wie etwa PC und Beamer in jeder Klasse, Whiteboards, eine multimediale Mediathek, etc. möglich – mit dem Resultat, dass sich das BG/BRG Judenburg auch in Bezug auf seine Ausstattung zu einem regionalen Kompetenzzentrum entwickeln konnte.

Wenn heute über 800 Schüler/innen das BG/BRG Judenburg besuchen, so ist Dir. Mag. Mischlinger daran wesentlich beteiligt. Denn die unter seiner Federführung erfolgte Attraktivierung unserer Schule hat letzten Endes dazu geführt, dass trotz negativer demographischer Tendenzen unser Schulstandort laufend stärker geworden ist und wir in der Lage sind, zur Zeit 33 Klassen zu führen. In diesem Zusammenhang soll daran erinnert werden, dass Dir. Mag. Mischlinger als Dienststellenleiter neben einer breit gefächerten und fundierten Wissensvermittlung stets einen wertschätzenden Umgang am BG/BRG Judenburg im Sinne einer guten Schulpartnerschaft eingefordert hat.

Ein großes Anliegen war und ist unserem Herrn Direktor neben der hohen pädagogischen Qualität die internationale Ausrichtung. Er selbst hat mehrere EU-Projekte geleitet und die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen forciert, hierbei stehen zuvorderst die Teilnahme und Mitarbeit an Globale CEI-Konferenzen, Baltic Sea Projects – Eco-Monitoring, ICE Arved Fuchs, Douzelage-Städtepartnerschaften, Comenius/etwinning oder UNESCO-Konferenzen, was für das BG/BRG Judenburg die ehrenvolle Bezeichnung UNESCO- und Klimabündnisschule mit sich brachte.

Summa summarum hat die berufliche Karriere unseres Dir. Mag. Johann Mischlinger nach acht Jahren erfolgreicher Direktorenfunktion und jahrelanger Lehrtätigkeit als Biologieprofessor am BG/BRG Judenburg sowie an der PÄDAK Eggenberg (Botanik und Zoologie), seinen Funktionen als steirischer ARGE-Landesleiter für Biologie, als Referent für experimentelle Biologie oder als mikroskopischer Begutachter im BMUKK durch die Ernennung zum „Hofrat“ ihre entsprechende Auszeichnung erfahren.

Die Schulgemeinschaft am BG/BRG Judenburg gratuliert herzlich!

Dr. Manfred Weissenbacher, DA-Vorsitzender

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.