Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Besuch im Naturkundemuseum

Im Rahmen einer Aktion der Museumswochen des Universalmuseums Graz wurde unsere Klasse gezogen und uns eine Exkursion nach Graz ins Naturkundemuseum Joanneum gesponsert. Am 12.3.2014 fuhren unsere 3c Klasse und noch zwei weitere Klassen in Begleitung der jeweiligen Professoren mit einem Stockbus nach Graz.

 

 

Während eine zweite Klasse den Geschichte Zweig und eine siebente Klasse den Kunstzweig besuchte, wollten wir uns mit unserem Klassenvorstand und Biologieprofessorin Frau Prof. Mag. Exner-Zangrando den geologischen und zoologischen Teil des Joanneums ansehen. Im Joanneum erwartete uns bereits eine Museumsführerin, um uns von der Urwelt und den Fossilien bis hin zu den Gesteinen und Mineralien zu informieren. Im 1. Raum konnten wir Interessantes über die Entstehung der Erde, Verschiebung der Platten, Gesteinsschichten- der Steiermark zugeordnet - und Fossilien sehen. Im 2. Raum erfuhren wir über das Leben der ersten Lebewesen an Land und bestaunten verschiedene Ausstellungsstücke wie Skelette, riesige Stoßzähne und Knochen, z. B. Mamuthüftknochen usw. In einem weiteren Raum fanden wir eine von Hand modellierte Steiermarkkarte auf der wir zum Beispiel die verschiedenen Gesteinszonen erkennen konnten. Was uns besonders freute war, dass wir aus unserem Biologie-, Geographie- und Geschichtsunterricht schon enormes Wissen mitbrachten. In der Gesteinsausstellung mit zahlreichen Vitrinen und unzähligen Mineralien konnten wir nicht nur die schönsten und seltensten Edelsteine und Diamanten betrachten, sondern auch verschiedene Versuche ausführen, z. B. Gewichte vergleichen. Da wir über die Mineralien gerade in Biologie lernen, war das besonders interessant für uns.

 

Durch die Abteilung für Zoologie mussten wir aus Zeitmangel ziemlich rasch. Trotzdem konnten wir über heimische Tiere bis hin zu exotischen Insekten die verschiedensten präparierten Lebewesen entdecken. Obwohl manchmal fast ein wenig unheimlich, war es auch dort hoch interessant!

 

 

Gegen Mittag spazierten wir vom Joanneum zum Hauptplatz um von dort mit der Straßenbahn nach Andritz zu gelangen. In Andritz ist eine riesige Sammlung des Naturkundemuseums untergebracht. Dort zeigte man uns wie ein gefundenes Objekt, beispielsweise ein Stein, beschriftet oder ein fossiler Fisch in mühevollster Arbeit aus einer Steinplatte herausgearbeitet wird. Auch hier war unser Begleiter überrascht über unsere bereits vorhandenen Kenntnisse. Dafür und für den lehrreichen und spannenden Tag, danken wir unseren Professoren, vor allem unserem Klassenvorstand Frau Professor Mag. Exner-Zangrando.

Viktoria Petritsch, 3cf

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.