Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

4DR goes Linz

Vom 16. Juni bis zum 18. Juni fuhren wir, die 4DR Klasse, mit Frau Professor Rescher und Herrn Professor Grayer nach Linz. Nachdem wir Montag früh Judenburg verlassen hatten, kamen wir gegen Mittag  am Linzer Hauptbahnhof an.  Mit der der Straßenbahn ging es weiter ins Hotel. Die Zimmer waren wirklich sehr schön und es gab sogar einen Pool!

Unser erster Programmpunkt war das Kennenlernen der Altstadt, die wir im Zuge einer „Stadtrallye“ - teils auf eigene Faust - erkundeten.  Erschöpft vom Tag beschlossen wir,  den abendlichen Ausflug auf den Pöstlingberg zu streichen.

Im Linzer Wissensturm  versuchten wir uns am nächsten Tag als RadiomacherInnen. Ausgestattet mit Mikrofonen und Aufnahmegeräten machten wir uns daran, von den LinzerInnen Antworten zum Thema „WM in Brasilien“ zu erhalten. Was schwieriger war als gedacht, da plötzlich „niemand mehr Zeit hatte…“!  Im Studio wurde das aufgenommene Material dann zusammengeschnitten, wir verfassten unsere Moderationstexte, die anschließend aufgenommen wurden  – und – traraa!: Nach fast fünf Stunden Arbeit war unser fünfminütiger Beitrag fertig! „Wie Linz kickt – Brasilien 2014“ ist hier nachzuhören.

Der Besuch des Ars Electronica Centers war dann ein wirkliches Highlight. Hier erfuhren wir die spannendsten Dinge über Gene, das Klonen, Robotertechnik, 3D-Drucker usw. und wie Künstler mit unterschiedlichen Technologien arbeiten. Toll war, dass wir vieles auch selber ausprobieren konnten. Den  Abschluss bildete der „Deep Space“,  ein speziell entwickelter Raum, in dem wir mit Hilfe ausgefeilter 3D-Technik nicht nur auf einem Teppich „flogen“ und durch das Weltall „reisten“, sondern zum Abschluss  auch die Abfahrt auf der Streif „bewältigten“! Man hatte tatsächlich das Gefühl, man würde selber über die Piste brettern, obwohl wir alle saßen - dass einigen etwas schlecht bzw. schwindlig war am Ende des Filmes, ist verständlich.
Danach wurden die Geschäfte der Linzer Innenstadt leergeräumt, da wir endlich shoppen gehen durften
J!

Am letzten Tag besuchten wir die Stahlwelt der voestalpine Linz. Dort erfuhren wir zum einen etwas über die Geschichte der voestalpine und zum anderen, was der weltweite Konzern tatsächlich herstellt und wie. Interessant wurde es dann bei der Rundfahrt über das Firmengelände –  eine „Stadt in der Stadt“, in der fast so viele Menschen arbeiten wie Judenburg Einwohner hat! Wir schauten uns den riesigen Hochofen an und sahen, wie leuchtend orange flüssige Schlacke in eine Grube gekippt wurde.

Danach machten wir uns wieder auf den Heimweg. Gegen 18:00 Uhr kamen wir wieder in Judenburg an. Alles in allem war es ein lustiger und interessanter Ausflug.

 

 

   

 

  

Denise Weithaler

 

 

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.