Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Sprachwoche der 7.Klassen in Nizza

Vom  13.3. bis 20.3.2015 verbrachten  wir, die Französischgruppen der 7.Klassen, eine interessante Woche in Nizza. Wir erkundeten gleich nach unserer Ankunft bei herrlichem Wetter und  somit bestens gelaunt diese wunderschöne Stadt an der Côte d’Azur, wo wir gegen Abend von unseren Gastfamilien herzlich in Empfang genommen wurden.

Am nächsten Morgen weckten uns leider keine Sonnenstrahlen mehr, denn das Wetter hatte auf Regen und Wind umgestellt. Aber auch  Schlechtwetter konnte uns nicht die Laune verderben und so machten wir auf den Weg nach Èze, wo wir in die Geheimnisse der Parfumerzeugung eingewiesen wurden. In Monaco, das wir nach kurzer Fahrt erreicht hatten, durchwanderten wir das Musée océanographique und bewunderten vor dem Casino vor allem die schnellen Autos.

 

Nahezu stürmisch ging es dann am nächsten Tag in Antibes weiter. Die beeindruckenden Delphin-, Seelöwen- und Orkashows ließen uns aber kaum Zeit, über das schlechte Wetter nachzudenken, zu gebannt waren wir von den grandiosen Darbietungen. Auch für die Feinschmecker unter uns hielt Antibes eine Überraschung bereit: den Grand Marché, wo wir uns durch die Spezialitäten der Region kosteten.

 

Am Montag begann der Unterricht in der Sprachschule Alpha B, welcher bis Freitag jeden Vormittag stattfand. Wir konnten in den oft sehr lustig gestalteten Einheiten der französischen  Lehrer unsere Sprachkenntnisse wesentlich verbessern.

 

 

Neben der Schule standen noch weitere Ausflüge auf dem Programm.  Cannes beeindruckte mit seiner wunderschönen Altstadt und dem modernen Palais des Festivals et des Congrès, wo jedes Jahr die Goldenen Palmen im Rahmen des Filmfestivals verliehen werden.

Gegen Ende der Woche besuchten wir das MAMAC, ein Museum für moderne Kunst in Nizza. Neben unzähligen herausragenden Werken von Ben, Niki de Saint- Phalle und anderen berühmten Künstlern beeindruckte uns vor allem die Dachterrasse, von der man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt hat. Auch das Wetter spielte wieder mit und ließ uns die letzten drei Tage im herrlichsten Sonnenschein genießen. So war es wohl selbstverständlich, dass wir fast unsere gesamte Freizeit mit einem Eis in der Hand am wunderschönen Strand verbrachten.

Am 20.März verließen wir schließlich nach einer aufregenden Woche Nizza und traten unsere Heimreise nach Österreich an.

Finalement, nous voulons ici remercier de tout cœur Madame Glinitzer et Madame Schriefl parce que sans elles, ce séjour n’aurait pas été possible. Le stage était vraiment super-extra-méga-bien et nous nous sommes très bien amusés!

Andrea Schmalzmaier (7cf) und Christina Pally(7af)

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.