Elternsprechtag

Donnerstag, 23.November 2017 - 17:00 bis 20:00 Uhr

Raumeinteilung für den Elternsprechtag

Biokosmos

Unsere Schule hat die Ehre, am Projekt „Biokosmos“ teilzunehmen, welches von der Universität Salzburg initiiert wurde. Im Zuge dieses Projektes hatten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen, welche den Scienceunterricht besuchen, sowie die 6B-Klasse die Gelegenheit, aktiv an wissenschaftlichen Untersuchungen teilzunehmen.

 

 

Dabei konnten die Jugendlichen fluoreszierende Proteine extrahieren, ein faszinierender Prozess, bei dem Genauigkeit und vor allem Geduld gefordert sind, um jene später unter verschiedenen Bedingungen zu testen. Beispielsweise bestand die Möglichkeit, die Proteine mit Farbpigmenten und Temperalösung zu mischen oder die Hitzebeständigkeit der fluoreszierenden Stoffe zu testen.

 

 

Da dieses Projekt aber nicht nur der biologischen Forschung dienen soll, sondern die Schülerinnen und Schüler auch dazu anregen soll, alltägliche Stoffe und Gegenstände von einer anderen Perspektive aus zu sehen, bestand der zweite Teil des Projektes darin, verschiedenste Dinge unter einem hochauflösenden Mikroskop näher zu betrachten. Hierbei sollte vor allem die Kreativität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bezüglich der  Herangehensweise auf die Probe gestellt werden, denn es gibt meist unzählige verschiedenartige Möglichkeiten, ein Problem zu lösen. Gerade diese jugendliche, unbefangene und verrückte Experimentierfreudigkeit wolle man sich zunutze machen, um neue Erkenntnisse zu gewinnen, so Mag. Reinhard Nestelbacher, Projektleiter des künstlerischen Parts. Des Weiteren versuchte er, uns klarzumachen, dass Kunst und Naturwissenschaften untrennbar sind.

 

Während dieser zwei spannenden Tage wurde aber auch ein weiteres Thema angesprochen, und zwar das wissenschaftliche Arbeiten. Forschung sei unnütz, wenn der Prozess und die Resultate nicht festgehalten und dokumentiert würden, meinte Mag. Reinhard Nestelbacher, und so bestand er darauf, dass jede Arbeitsgruppe ein wissenschaftliches Protokoll anfertigen sollte.

 

 

 

 

 

Das Projekt „Biokosmos“ stellt sicher eine großartige Chance für Jugendliche dar, die Arbeitsweisen der Wissenschaftler kennenzulernen und Dinge von einer anderen Perspektive aus zu betrachten. Wir sind auf jeden Fall auf die weitere Entwicklung dieses Projekts gespannt und freuen uns darauf, dass wir aller Wahrscheinlichkeit nach nochmals die Gelegenheit haben werden, mit dem Mikroskop zu arbeiten.

Georg Pickl, 6bf

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.