Erasmus+

Viertes EU-Projekt der Schule

Nach dem erfolgreichen Abschluss von zwei Comenius Projekten und einem Erasmus+ Projekt bestätigte die Österreichische National Agentur ein weiteres von der EU finanziertes Austauschprojekt mit dem Titel: Creative Teaching Methods Applying Film and Drama at School“. Das Projekt ist mit einem Gesamtbudget von mehr als 110.00 Euro dotiert und wird 2 Jahre dauern. In diesem zur Gänze von der EU finanziertem Projekt kooperiert das BG/BRG Judenburg wieder mit Schulen aus Gandia/Spanien, Konin/Polen und Aalborg/Dänemark.

Als Projektklassen wurden die heurigen 5. Klassen des BG/BRG Judenburg ausgewählt. Geleitet wird das Projekt von Mag. Ilse Prenn und Mag. Bernd Fiechtl.

Dem Projekt liegt ein umfangreiches pädagogisches Konzept zu Grunde, das zum Ziel hat, die Themen „Film“ und „Drama“ in verschiedenen Schulstufen im Unterricht gemäß des Lehrplans zu integrieren und dabei neue didaktische Zugänge für innovativen und fächerübergreifenden Unterricht anzuwenden.

Das Konzept bestehend aus vier Projektbereichen sieht eine umfassende Einbindung von Schülern, Lehrern, Eltern und schulexternen Experten vor. Im ersten Bereich werden die Projektthemen „Drama“ und „Film“ mit Hilfe von Diskussionen, Rollenspielen, der Erarbeitung von Fachvokabular, dem Lesen bestimmter projektbezogener Literatur, detaillierten Filmanalysen etc. vor allem im Unterricht der 5. Klassen eingebaut. Projektaktivitäten können aber auch in anderen Schulstufen durchgeführt werden, z.B. wird im Freifach „Englisch Olympiade“ der 6. Klasse ein Theaterstück erarbeitet.

Der zweite Bereich umfasst die Projektorganisation. Die SchülerInnen der 5. Klasse werden soweit wie möglich in die Organisation und das Management des Projektes eingebunden. D.h. die SchülerInnen werden das Projekt nach außen hin selbst präsentieren, einen Projektblog gestalten, soziale Medien und virtuelle Plattformen zur Kommunikation verwenden, Workshops und Aktivitäten aber auch Schüleraustausche selbst planen und gestalten.

Der dritte Bereich wird der Kooperation mit schulexternen Experten gewidmet. Das theoretische Wissen, das sich die SchülerInnen im Unterricht erarbeitet haben, wird mit professionellem Wissen schulexterner Experten erweitert. So werden Workshops mit Spezialisten auf dem Gebiet des Filmes oder des Theaters in den nächsten zwei Jahren durchgeführt.

Drei Schüleraustausche nach Dänemark, Polen und Spanien sind für den vierten Projektbereich vorgesehen. 18 SchülerInnen der 5. Klasse des BG/BRG Judenburg werden die Möglichkeit haben, die Projektpartnerländer zu besuchen. Das Rahmenprogramm dieser Schüleraustausche wird soziale und kulturelle Aktivitäten, Film- und Dramaworkshops, Rollenspiele, Diskussionen, Präsentationen, Feedback, einer Abschlussfeier etc. beinhalten.

Als ersten Höhepunkt des Erasmus+ Projektes Creative Teaching Methods Applying Film and Drama at School“ wird bereits Ende Oktober das Projektkoordinationsteam, Mag. Bernd Fiechtl und Mag. Ilse Prenn, die europäischen Projektpartner in einem transnationalen Treffen in Konin/Polen treffen.

Mag. Ilse Prenn und Mag. Bernd Fiechtl 

Weiterführende Informationen: https://filmdrama.wixsite.com/erasmus1719

 

 

CEI – The Caretakers of the Environment International – ist eine 1986 gegründete unabhängige Organisation, die sich dem Umweltschutz widmet. Mitglieder aus über 50 Ländern bilden ein Netzwerk und nehmen jährlich an einer einwöchigen Umweltkonferenz unter dem Motto der Earth Charter „We are one human family and one earth community with a common destiny“ teil.

 

 

Teams von 14- bis 18-Jährigen führen für die Konferenz praxisorientierte mehrmonatige biologische Projekte durch, deren Ergebnisse in den Konferenzen präsentiert und diskutiert werden. Außerdem gibt es Workshops, Fieldtrips sowie Impulsreferate, die regionale Umweltthemen im globalen Kontext bewusst machen.

Das BG/BRG Judenburg ist österreichweit die einzige Schule, die jährlich seit dem Jahr 2000 auf Grund des Engagements und Knowhows der Lehrenden sowie der Schülerinnen und Schüler, aber auch wegen seiner einzigartigen Laborausstattung und laboranalytischen Erfahrung zu diesen CEI-Konferenzen eingeladen wird.

Wir freuen uns, dass wir im Jahr 2018 diese Konferenz durchführen konnten!

Aktiv beteiligte Organisationen bei der 32. Konferenz:

  • BG/BRG Judenburg
  • Verein zur Förderung internationaler gesellschaftlicher, ökologischer und sprachlicher Aktivitäten
  • TÜPL Seetal

Das Organisationsteam:

  • Dir. HR Mag. Johann Mischlinger
  • Mag. Ilse Prenn
  • Mag. Bernd Fiechtl
  • Mag. Felfer Silke
  • Mag. Eva Tatschl
  • Mag. Dr. Eva Gergely
  • TÜPL: Oberst Manfred Hofer/ Oberstleutnant Manfred Pichler

 

Unser äußerst wichtiger Partner - TÜPL Seetal:

  • verpfelgte und beherbegte die Konferenzteilnehmer.
  • bot Unterkunft für alle 250 Konferenzteilnehmer an.
  • bot auch sportliche Einrichtungen (Sportplatz, Fitnessraum etc.) an, die von den Konferenzteilnehmern benützt wurden.
  • bot moderne Seminarräume mit IT-Ausstattung an, in denen Präsentationen, Diskussionen und Workshops durchgeführt wurden.
  • bot für alle Konferenzteilnehmer Verpflegung (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) vor Ort an.

Die KonferenzteilnehmerInnen:

  • SchülerInnen (14-18 Jahre)
  • unterschiedliche Nationen
  • SchülerInnen, LehrerInnen und AbsolventInnen des BG/BRG Judenburg,
  • International CEI Board

Konferenzaktivitäten:

  • Eröffnungsfeier
  • Durchführung eines ökologischen Projekts zum jährlichen Konferenzthema vorbereiten.
  • 2 Projektpräsentationen auf der Konferenz
  • ökologische Workshops
  • Laborarbeit
  • sportliche und kulturelle Aktivitäten:
  • soziale Aktivitäten: durchgeführt von den SchülerInnen und AbsolventInnen des BG/BRG Judenburg am Abend:
  • „Ice-Breaker-Aktivities“
  • „Food and Fun Market“
  • „Social Evening“
  • Disco
  • 10-Minutes-Talks
  • Abschlussfeier: 13. Juli 2018
  • Abreise: 14. Juli 2018

Weitere Informationen

www.caretakers4all.org            

https://cei2018at.wixsite.com/cei2018

 

 

 

   

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.