Wir gratulieren

Der JuniorAcadamic-Preis würdigte heuer zum 11. Mal die vier besten vorwissenschaftlichen Arbeiten aus dem geisteswissenschaftlichen Bereich. Für die Einreichung war neben der Arbeit auch ein Gutachten der betreuenden Lehrkraft notwendig. Alle eingereichten Arbeiten wurden, sofern die formalen Voraussetzungen erfüllt wurden, von einer Kommission aus Professor*innen der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz nach den folgenden Kriterien begutachtet:

  • Originalität des gewählten Themas fernab von häufig behandelten „Standardthemen“
  • umfassende, aber dabei zusammenfassende Behandlung des gewählten Themas
  • klare und wissenschaftlich korrekte Sprache
  • sachliche Darstellung
  • Verwendung sinnvoller Grafiken und Bilder
  • korrekte Anwendung von Zitaten und Quellenangaben
  • eigene Initiative bei wissenschaftlicher Recherche, Literaturstudium oder bei selbstproduzierten Quellen (z.B. Transkription von Interviews)

In seinem Gutachten beschrieb O.Univ.-Prof. Dr. Karl Kaser die Arbeit von Darius Brata als „einen Entwurf für eine noch zu schreibende umfassende biographische Würdigung dieser (Pacepa, Anm.) historischen Persönlichkeit. Was an Bratas Arbeit überrascht ist, dass der Verfasser historisch-empirisches Datenmaterial mit der Rolle des Erzählers in der narratologischen Struktur in der Analyse veröffentlichter Publikationen des Dissidenten in erstaunlicher Weise verknüpft."

Univ.-Prof.in Dr.in Catherine Walter-Laager wies in ihrer Eröffnungsrede auf die große Bandbreite der geisteswissenschaftlichen Forschung und die ausgezeichneten Leistungen der Preisträger*innen hin. Die jungen Talente haben in ihren Arbeiten nicht nur bekannte Aussagen hinterfragt, sondern neues Wissen generiert. Dr.in Juliane Bogner-Strauß hob die Wichtigkeit der vorwissenschaftlichen Arbeiten und die damit einhergehende Qualitätssteigerung im Schulsystem hervor. 

Die Gewinner*innen erhielten Büchergutscheine im Wert von €400 und die Schulen Büchergutscheine im Wert von €100. 

Gewinnerarbeit:

Titel: The man with three faces. The impact of Pacepa’s “Red Horizons” on Romania’s identity and history. – Der Mann mit den drei Gesichtern. Der Einfluss von Pacepas „Red Horizons“ auf Rumäniens Identität und Geschichte.

Autor: Darius Brata

Betreuer: Mag. Thomas Murr

 

Die Schulgemeinschaft gratuliert Dir, lieber Darius, herzlich und wünscht Dir alles Gute auf Deinem weiteren Weg.

 

Prof. Mag. Thomas Murr

 

 

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.